SVC Header 1

SV Wolfenhausen – FSG Bad Camberg/Dombach 4:2 (1:2)

Nach dem Abpfiff rissen die Hausherren jubelnd die Arme hoch. Die Truppe von Timo Ruckes hatte allen Grund dazu, denn der noch in der Nachspielzeit errungene 4:2-Heimerfolg sicherte den Mannen um Kapitän Kevin Raudies den Klassenerhalt in der Kreisliga B2. Und das, obwohl in der 85. Minute Konstantin Lommel (W) nach Erhalt einer Zeitstrafe vorzeitig den Rasen verlassen musste. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:2. Gerade noch hatte auf der Gegenseite Ayuub M. Ibraahim den Siegtreffer für die Besucher auf dem Schlappen. Doch es kam anders: Wolfenhausen bäumte sich auf. Erst sandte „Oldie“ Marcel Scheder zum 3:2 ein (90.+1), dann setzte Jannik Kleiber mit dem 4:2-Endstand noch einen obendrauf (90.+3). Die beiden „Schlitzohre“ behielten bei ihren Torläufen im entscheidenden Moment die Nerven. Der Gast, im Hinspiel mit sage und schreibe 12:1 siegreich, war geschlagen!

In Wolfenhausen tat sich der SV Bad Camberg, als dieser noch allein spielte, immer schwer, musste meist Lehrgeld zahlen. Jetzt blieb auch die FSG von diesem Fluch nicht verschont, lag schon nach sechs Minuten durch Kevin Raudies mit 0:1 im Rückstand. Der Spielführer hatte schon wenig später das 2:0 für seine Farben auf dem Fuß, scheiterte aber an Benjamin Borsch, der diesmal das Tor hüten musste. Nach diesem guten Beginn der „Wölfe“ fanden die Gäste aber immer besser in die Partie. Vor dem 1:1 hatte schon Tom Maurer zweimal die Chance, zu egalisieren (14., 22.). Schließlich war es Adrian Lenhart, der mit einer „Bogenlampe“ von der linken Außenbahn aus Tormann Marvin Fürstenfeld überlistete. Der Lederball landete für den „Zerberus“ unerreichbar im langen Eck (23.). Als Ayuub M. Ibraahim nur fünf Minuten danach die Besucher erstmal in Führung brachte, schien alles für das Team von Marc Günther zu laufen. Der nach vorne gestürmte Abwehrrecke Tafarie M. Crooks brachte zum Beispiel Ayuub M. Ibraahim mit einer Mustervorlage in beste Schussposition, doch dieser kam gegen Marvin Fürstenfelder im SVW-Tor einen Schritt zu spät (33.), der auch wenige später bei einem Schuss von Yannik Lindt die Kugel zur Ecke lenken konnte (38.). Vor der Pause war es wieder Ayuub M. Ibraahim, der eine gute Möglichkeit nicht zu nutzen verstand. Die agile Heimelf operierte meist mit langen Bällen, speziell adressiert an Marcel Scheder oder Kevin Raudies.

Der SVW, sehr zweikampfstark und mit dem unbändigen Willen, den Gästen das Leben so schwer wie möglich zu machen, konnte gleich nach der Pause dank Maximilian Bördner zum 2:2 ausgleichen (51.). Kurz darauf vertändelte vis á vis Tom Maurer das runde Etwas in der Box. Überhaupt wollte die FSG den Ball oft ins Gehäuse tragen, versuchte wiederholt im 16er noch einmal quer zu spielen, anstatt einfach direkt den Abschluss zu finden. Pech hatten andererseits die Gastgeber, als nach einem Freistoß das Objekt der Begierde am Aluminium landete (60). Bis zum Schluss ging es hin und her, wobei die Angereisten im Gegensatz zu den “Wölfen“ mehr Stationen benötigten, um in die gefährliche Zone zu kommen. Dennoch hätte Ayuub M. Ibraahim für die Kneippstädter in der 87. Minute alles klar machen können. So kam es anders: Wolfenhausen, inzwischen dezimiert – siehe oben – entschied das Match nicht unverdient noch zu ihren eigenen Gunsten. Danach war bei den Einheimischen nur noch Feiern angesagt…

SV Wolfenhausen: Fürstenfelder, Lütticke, Gergenreider, Mazur, Zendell, Kleiber, Schäfer, Bördner, Raudies, Michel, Lommel (Scheder, Bauer, Krines)

FSG Bad Camberg/Dombach: Borsch, Scherf, Munsch; Crooks, Lenhart, M. Schneider, Stannarius, Graßmann, Lindt, Maurer, Ibraahim (P. Dörfl, Stasiuk)

Tore: 1:0 Kevin Raudies (6.), 1:1 Adrian Lenhart (23.), 1:2 Ayuub M. Ibraahim (28.). 2:2 Maximilian Bördner (51.), 3:2 Marcel Scheder (90.+1), 4:2 Jannik Kleiber (90.+3).

Schiedsrichter: Dirk May (Limburg) - Zuschauer: 35.

Kalender

Mai 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Termine

30 05 2024
17:00 - 23:00
letzter Spieltag 1. Mannschaft, evtl Saisonabschluss
31 05 2024
15:00 - 20:00
Jugendfeuerwehr
01 06 2024
10:00 - 16:00
Jugendfeuerwehr
03 06 2024
19:00 - 23:00
ggf. Relegationsspiel 1. Mannschaft in Dombach
04 06 2024
19:00 - 23:00
Jugendbetreuersitzung Fb / HB