SVC Header 1

SVC I - WGB Weilburg I    2:1 (1:1)

SVC II - WGB Weilburg II  2:4 (2:2)

Mit nur einem Spiel in 2018, einer darauffolgenden erneuten platz- und wetterbedingten Pause und auf einem sehr weichen und entsprechend holprigem Hartplatz, lieferte die erste Mannschaft des SVC gegen den bekanntermaßen unangenehm zu spielenden Gast aus Weilburg eine über weite Strecken überzeugende Vorstellung.

Und auch wenn die Gäste insgesamt nur zu wenigen klaren Tormöglichkeiten kamen, mit ihrem schnellen Spiel in die Spitze und den Qualitäten ihrer Stürmer gerade im 1-gegen-1, war über 90 Minuten konzentrierte und robuste Abwehrarbeit auf allen Positionen angesagt. Von den Spielanteilen her dominierte der SVC die erste Hälfte. Max Herzog wurde im Strafraum mit einem diskussionswürdigen Ellenbogeneinsatz am Erfolg gehindert und David Blasquez-Gomez verfehlte das vom Gästetorhüter verlassene Tor nur knapp. Auf der anderen Seite ging erst ein Eckball direkt an den kurzen Pfosten und dann verkürzte Jakob Krones gegen einen WGB-Stürmer rechtzeitig den Winkel. Das 0:1 fiel dann einigermaßen kurios. Zwei SVC-Abwehrspieler prallten bei einer Abwehraktion zusammen und der Ball fiel einem Gästestürmer vor die Füße, der keine Mühe hatte, auch noch den SVC-Torhüter auszuspielen. Der Rest der ersten Halbzeit gehörte aber endgültig dem SVC, der jetzt auch spielerisch zu überzeugen wusste - was angesichts der Platzverhältnisse nicht einfach war. Zuerst erzielte Max Herzog den Ausgleich, als er nach einem schnell ausgeführten Freistoß frei vor dem Gästetorhüter auftauchte. Danach erspielte man sich mehrere Einschussmöglichkeiten im Strafraum, zögerte aber zu lange mit dem Abschluss. Die schönste Aktion des Spiels brachte leider auch nicht die Halbzeitführung, aber die One-Touch-Kombination über vier Stationen, mit dem Lattentreffer von David Blasquez-Gomez als Abschluss, war sehenswert.

Nach der Pause setzte sich die Überlegenheit des SVC erst einmal fort. Nicolas Möhring verfehlte den rechten Winkel mit einem Distanzschuss, David Blasquez-Gomez stand nach Rückpass von der Torauslinie frei vor dem Tor und verfehlte dasselbe nur knapp und Max Herzog scheiterte nach schöner Kombination aus kurzer Distanz am Gästetorhüter. Nach diesen vergebenen Möglichkeiten zur Führung verlagerte sich das Spiel noch einmal in die SVC-Hälfte, auch weil es jetzt zu wenig gelang, den Ball konstruktiv aus der Abwehr heraus nach vorne zu bringen. In dieser Phase dann auch die klarste Möglichkeit der Gäste, als mit einem großartig reagierenden Jakob Krones, aber sicher auch mit etwas Glück, ein Schuss aus kurzer Distanz abgewehrt werden konnte. Kurz danach aber der spielentscheidende Konter, als David Blasquez-Gomez einen weiten Pass von Max Herzog über links gerade noch an der Seitenauslinie erlaufen konnte, einen Abwehrspieler aussteigen ließ und wiederum Max Herzog seinen Querpass aufnahm und den Gästetorhüter umspielte.

Fazit: Ein geschlossener Auftritt, der in einem schweren Spiel dann auch belohnt wurde. Für die jetzt anstehenden zahlreichen englischen Wochen sollten diese enorm wichtigen drei Punkte weiteres Selbstvertrauen geben.


Wer es schafft, mit drei Tormöglichkeiten in 90 Minuten und einem Eigentor vier Treffer zu erzielen, steht vermutlich mit einigem Recht so weit vorne in der Tabelle. Die sicherlich nicht in stärkster Besetzung angetretene zweite Mannschaft des SVC dominierte den Gast aus Weilburg deutlich, aber die mangelnde Chancenverwertung bleibt auch weiterhin das Thema Nummer eins. Und wenn man dann direkt nach der Pause in Rückstand gerät und selbst für die weitere Erhöhung sorgt, steht man trotz guter Leistung am Ende mit leeren Händen. Aber da muss man durch. 

Kalender

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Termine

Keine Termine