SVC Header 1

Beide Frauenteams erfolgreich - Männer unterliegen nur knapp

Männliche E-Jugend

HSG Breckenheim/Wallaus/Massenheim - SVC         18:17 (11:10) – Multiplizert 126 :85

Es spielten: Ben Schaaf (Tor), Eddi Scholz, Louis Kleindienst 7, Malte Becker 5, Ida Gomoletz, Hubertus Uhlenbrauck 2, Zsombor Varadi 2, Julian Baier 1

Ein auf beiden Seiten körperbetontes Spiel, die Jungs zeigten ein gutes Spiel und kämpften um jeden Ball. Leider reichte es am Ende nicht zum Sieg.


Männliche D-Jugend

HSG Breckenh./Wallau/Massenh. II - SVC                24:22 (15:11)

Es spielten: Joannis Drössler (Tor), Alexander Kriegel (Tor/1), Noah Wierschke, Joshua Weckenbrock, Philipp van der Mark (2), Jonathan Baier (7), Ben Theile (12)

Ohne Auswechselspieler ging es gegen den ebenbürtigen Gegner aus Wallau am Ende knapp mit einem schlechten Ende für unsere Jungs aus. Aufgrund von fehlender Abwehrleistung konnte der Gegner am Ende leider gewinnen.


Weibliche B-Jugend

SVC - HSG Goldstein/Schwanheim                        27:19 (15:10)

Es spielten: Johanna Hoyer (Tor), Bahar Eyüpoglu, Elisabeth Kramp, Jula Mae Trübenbach (11/3), Emma Hopp (6/1), Yagmur Eyüpoglu, Johanna Hopp, Eva Koslowski, Sophie Ehrhardt, Marie, Hartmann (3), Amelie Krüger (1), Tabea Lauterbach ( 4 ), Lea Kasteleiner ( 2 )

Die Gastgeberinnen dominierten das Spiel von Anbeginn, führten schnell mit 4 Toren und gaben diese Führung niemals ab. Über ein 15 : 10 bei Halbzeit bauten sie den Vorsprung beständig aus. Bei Ende betrug die Führung 8 Treffer.


Männliche B-Jugend

JSG Niederhofheim/Sulzbach - SVC                     23:26 (10:12)

Es spielten: Kimi Jung (Tor), Nils Doll (1), Ben Busch (2), Nick Bermbach (7), Marvin Ferschke, Constantin Badescu (4), Jonas Rennecke (7), Marius Scheid (1), Stephan Bauer (2), Lennard Wehrmann, Till Graßmann (2)

Erster Sieg im fünften Spiel!

Die Camberger-Jungs übernahmen nach einem kurzweiligen 1:2 Rückstand, über 5:3 und 10:7 die Führung im Spiel. Die Jungs verstanden es mit Kreuzentenbewegungen oder schönen Mann gegen Mann Aktionen, hier besonders Constantin Badescu, mit einer 12:10 Führung in die Pause zu gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte man sich, dank eines starken Kimi Jung im Tor, schnell auf eine erstmalige 5 Toreführung (18:13) vom Gastgeber absetzen. Als 5 Minuten vor Spielende ein 25:19 auf der Anzeigentafel leuchtete, war die Frage nach dem Sieger bereits geklärt.


Frauen I

SVC - TuS Dotzheim                                           32:25 (16:10)

Es spielten: Jennifer Ringe (Tor), Lara Aslandogdu (8), Sonja Bogner (5), Svenja Thimm (4), Sophia Fernandez (4), Christiane Falkenbach (4), Caitlyn Rauch (2), Janina Jedmowski (2), Ramona Aktas (2), Maren Malm (1), Rieke Schütz, Jana Huppertsberg

Von Anfang an bestimmten die Camberger Damen das Spiel. Bereits in der 20. Spielminute, bei einem Spielstand von 12:4, war das Spiel gelaufen. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Ergebnis verwaltet. Mit 16:10 ging es in die Kabinen. Nach der Halbzeitpause kam Dotzheim besser ins Spiel und verkürzte auf 18:15. Danach erhöhte Camberg wieder das Tempo, sodass Dotzheim zu Fehlern gezwungen wurde, wodurch einfache Tore fielen. Zum Ende stand mit Camberg ein verdienter Sieger mit 32:25 fest.


Frauen II

SVC - TuS Nordenstadt 2                                  43:27 (23:12)

Es spielten: Nathalie Andretzky (Tor), Jana Hofmann (3), Madeleine Hilbig (1), Lisa Grimm (7), Maria Fadljevic (3), Paulina Graßmann (5), Ramona Aktas (6), Vanessa Saame (1), Lilia Ben Youssef, Maren Malm (6), Karla Graßmann (1), Caitlyn Rauch (6), Sophie Dorweiler (4)

Ein in dieser Höhe verdienter Sieg stand am Ende auf der Anzeigetafel. Viele Tore auf beiden Seiten bereiteten den Zuschauern ein kurzweiliges Spiel, das auch noch deutlicher für die Camberger Mädels hätte ausgehen können.


Männer I

SVC - Limburger HV                                        34:35 (13:18)

Torschützen: Daniel Wagner 9, Lukas Petz 7, Christian Litzinger 5, Matthias Drössler 4, Niklas Krüger 4, Matthias Jung 2, Lazar Arsenijevic 2, Kai Busch 1

Nach einem ganz schwachen Auftritt aus der Vorwoche war am Sonntag Wiedergutmachung angesagt. Der Start verlief jedoch nicht nach Plan. Bereits nach fünf Minuten ging Limburg mit 0:4 in Führung. Die Camberger konnten sich zwar Mitte der ersten Halbzeit wieder fangen, mehr als ein fünf Tore Pausenrückstand war jedoch nicht drin.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte man sich stark verbessert und verkürzte schnell auf 18:19. Eine weitere Schwächephase nutzte Limburg, um mit einem 5:0 Lauf die Führung auf 18:24 auszubauen. Das Aufbäumen der Camberger Herren kam in der Folge zu spät. Mit dem Abpfiff erzielte man den 34:35 Anschluss. Zu mehr reichte es allerdings nicht. Insgesamt eine deutlich bessere Leistung als im letzten Spiel. Hätte man die Leistung der Schlussviertelstunde im gesamten Spiel abgerufen, wäre der Sieg möglich gewesen.

Kalender

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Termine

21 12 2019
19:00 - 23:00
Weihnachtsfeier Senioren Handball / Fussball
11 01 2020
08:00 - 23:00
Hüttenabend
18 01 2020
00:00
Feier