SVC Header 1

OSV Limburg I - SVC I  5:1 (1:0)

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf in keinster Weise wider. Die intensive und vom Gastgeber bekanntermaßen (siehe Fairnesstabelle unter www. fussball.de) rustikal  geführte Begegnung war über weite Strecken ausgeglichen und erst spät nach dem 3:0 endgültig entschieden.

Was letztendlich den Unterschied machte war die Effizienz, mit der die nach Ballgewinn immer wieder schnell in die Spitze spielende Offensivabteilung des Gastgebers jede kleinste Unsicherheit in der SVC-Abwehr nutzte, wie zum Beispiel vor dem 2:0. Aber davon gab es nur sehr wenige, denn die Abwehrarbeit des SVC funktionierte gegen den besten Sturm der Liga ausgezeichnet, auch wenn sich das bei diesem Endergebnis etwas merkwürdig anhört, selbst wenn die beiden letzten Treffer erst in der Nachspielzeit fielen. Hinzu kommt, dass der OSV sich bei direkten Freistößen aufs Tor extrem gefährlich zeigte. Neben einem Lattenschuss nach einem weiteren Freistoß war es das  - neben den Toren - dann aber auch schon mit den Tormöglichkeiten. 

Was die klaren Tormöglichkeiten anging, so konnte der SVC durchaus mithalten. Adrian Lenhart (beim Stande von 0:0) und Tafarie Mikhail Crooks verzogen frei vor dem OSV-Torhüter, Nicolas Möhring verfehlte eine Hereingabe von Eric Bierod an den kurzen Pfosten nur haarscharf und auch bei der einen oder anderen turbulenten Situation im OSV-Strafraum zeigte sich die beste Abwehr der Liga keineswegs souverän. Im Gegensatz zum Gastgeber brachten die Freistöße aus aussichtreicher Position allerdings kaum Gefahr. Der Anschlusstreffer durch Eric Bierod kam zu spät, um den Tabellenführer noch einmal unter Druck setzen zu können

Fazit: Eine insgesamt konzentrierte Leistung gegen einen in der Offensive gnadenlos effizienten Tabellenführer brachte keinen Ertrag, auch weil man selbst vorne die sich bietenden Tormöglichkeiten - wieder einmal - nicht nutzte. Es wäre interessant gewesen zu beobachten, wie sich das Spiel nach einer durchaus möglichen 1:0-Führung des SVC entwickelt hätte.

Bemerkung 1: Die schwierigste Aufgabe hatten an diesem Abend bei Dauerregen sicherlich die beiden Torhüter. Denn was nützt ein schöner Kunstrasenplatz in Oberweyer, wenn die Ausleuchtung eher an einen Flickenteppich erinnert, in der die grauen und richtig dunklen Anteile auch noch in Überzahl sind.

Bemerkung 2: Welchen Sinn macht es eigentlich, wenn der einigermaßen ordentlich pfeifende Schiedsrichter die Mannschaften vor dem Spiel darüber informiert, dass dieses Spiel "unter Beobachtung" steht? Das klingt dann schon ein wenig wie "die Steuerfahndung informiert einen zu prüfenden Betrieb vorab über ihren Besuch" ;-) Mag ja sein, dass man damit befürchteten Ausfällen hinsichtlich eines konkreten Spiels entgegenwirken kann, aber einen allgemeinen oder gar "objektiven" Eindruck über die Spielweise von Mannschaften erhält man damit jedenfalls nicht. Aber das interessiert vielleicht auch niemanden.

Kalender

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Termine

23 11 2019
00:00
Ostafrikanischer Abend
30 11 2019
00:00
Feier
21 12 2019
19:00 - 23:00
Weihnachtsfeier Senioren Handball / Fussball
11 01 2020
08:00 - 23:00
Hüttenabend
18 01 2020
00:00
Feier