JSG Goldener Grund - JSG Hünfelden II 2:1

Wie so ein Spiel gestalten und welche Aufstellung wählen? Die JSG Hünfelden II spielt außer Konkurrenz und das Spiel wird unabhängig vom Ergebnis mit 3:0 Punkte und Tore für uns gewertet. Vogelwild waren teilweise die Fragen und Vorschläge des Teams: Wem werden die Tore gutgeschrieben, möglicherweise dem Torwart, wie wird gewertet, wenn wir 4:0 oder höher gewinnen, kann nicht einmal ein Feldspieler im Tor spielen, bitte melden. Und all das, bevor überhaupt der Anstoss erfolgte und ein Pass gespielt war.

Es war dann ein Spiel, das uns, auch wegen dem vom Regen aufgeweichten Rasen, bisher am meisten abverlangte: Laufstärke, Zweikämpfe, Konzentration und Willenskraft.

JSG Hünfelden II muss sich mit Spielern aus der ersten Mannschaft verstärken, um antreten zu können. Wir spielten, bis auf Mika, unseren Stabilisator im Mittelfeld, in Bestbesetzung und machten wieder früh Druck. Moritz lief wie so oft den gegnerischen Torhüter an und den Anspielfehler in der Abwehr nutzte Leonit um von rechts aus spitzem Winkel im langen Eck zum 1:0 zu versenken. Der Gegner wurde immer dann stark, wenn seine Führungsspieler dem Spiel Struktur gaben, Tempo und Druck erhöhten, wenn in unserer Abwehr Zuordnung und Laufwege nicht stimmten. Eine kurze Nachlässigkeit führte zu einem Freistoss aus 25 Metern und der ersten richtigen Chance und der direkt und lange geschlagene Ball von Hünfeldens Bestem und Spielgestalter passte noch haltbar zwischen Torwarthandschuhspitzen und Unterkante der Latte zum Ausgleich in der 17. Spielminute.

Eine der vielen Ballstafetten über die linke Seite, wieder stark Lennart und Tim im Zusammenspiel und Spielaufbau, schloss Wirbelwind Julius früh und ebenfalls aus spitzen Winkel zur sehenswerten Führung ab. Hünfelden hatte nur wenige Chancen, die etwas kläglich vergeben wurden, weil die Abwehr um Thomas konsequent verteidigte, Thomas immer wieder mit seinen Alleingängen für Gefahr sorgte und Mittelfeld und Sturm mit Sebastian, Bene, Matti, Moritz, Leonit und Juli sich viele Torchancen erarbeiteten, die unglücklicherweise nicht zu weiteren Toren führten.

Das Team ist mit 58 Toren und einer Differenz von 52 Toren weiterhin Tabellenführer.

Men of the Match: Diesmal wieder das Team: Kämpferisch und laufstark hat es den Schalter umgelegt, um auch das Spiel auf dem Platz zu gewinnen.

Es spielten:
Marvin Sienknecht, Nico Sterkel, Thomas Albrant, Julius Boehme, Moritz Frings, Leonit Elezi, Markus Uhr, Lennart Reichwein, Sebastian Lipinski, Tim Behmenburg, Matti Schneider, Marvin Kern, Bene Nebel, Nico Hill

Tore: 1:0 Leonit Elezi (9’), 2:1 Julius Böhme (38’)

Torschützen: Thomas Albrant: 14 Tore, Mika Ernet: 12 Tore, Leonit Elezi: 10 Tore, Julius Böhme: 8 Tore, Sebastian Lipinski: 3 Tore, Bene Nebel: 2 Tore, Matti Schneider: 2 Tore, Moritz Frings: 1 Tor

Kalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Termine

03 09 2017
08:00 - 23:00
TG Leichtathletik Meisterschaft
09 10 2017
10:30 - 23:00
A – Soziale Stammtisch , Kerb