SVC Header 1

Mit vollem Einsatz

Über die erste Nacht gibt es Informationen nur vom Hörensagen. Angeblich soll eine Kneipe am Bahnhof eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben, die Unterhaltungsmöglichkeiten nach 24:00 seien in Oberaudorf aber überschaubar gewesen. Ebenfalls gab es Gerüchte, dass es mangels Zimmerschlüssel zu der einen oder anderen Balkonbesteigung gekommen sei. Belege hierzu auf Facebook, Instagram oder Youtube fehlen aber bisher – bis dahin: FakeNews. Und da auch die Anzahl der ersatzweise für Kumpels beim Frühstück geschmierten Brötchen überschaubar war, sah das tatsächlich nach einer ruhigen Nacht aus.

Die nächste sportliche Herausforderung war die Wanderung durch die Gießenbachklamm, inklusive einer beachtlichen Serpentinentreppe, bei der zumindest SVC-Fitnesscoach Micky glänzende Augen bekam. Und nachdem auch die Funktionärsriege irgendwann die Schopper Alm erreicht hatte, begann bei Musik, Mittagessen, Ziegen füttern und Bobbycar-Rennen die mentale Vorbereitung auf das wichtige Spiel am Nachmittag. Und Herbert Falkenbach – als 1. Vorsitzender immer die strategische Perspektive im Blick – versorgte die Musikgruppe mit Spielern des FV Oberaudorf regelmäßig mit alkoholischen Getränken, während das SVC-Team selbstverständlich abstinent blieb. Einige Spieler nutzten den Heimweg zu einem Bad im Gießenbach, auch wenn die Eistonne doch erst nach einer sportlichen Belastung zur Regeneration ansteht.

SVC SchopperAlmOberaudorf18

Was das Spiel gegen den FV Oberaudorf angeht, nun ja. Es war eine flotte Begegnung auf Augenhöhe, in der der SVC, immer wieder von seinem Fanclub nach vorne getrieben, vor allem in der 2. Halbzeit dominierte und zahlreiche Tormöglichkeiten erspielte. Die entsprechenden Tore erzielten aber die Gastgeber. Ob die fehlende Feinjustierung bei der Chancenverwertung an dem in diesen Wochen ungewohnt sattgrünen Rasen lag, an dem eindrucksvollen Bergpanorama ringsherum oder doch an den Überstunden in der Nacht zuvor. Wir werden es nie erfahren, wozu auch. Bemerkenswert bleibt auf jeden Fall der Start einer hoffnungsvollen Tormannkarriere von Carlo.

SVC FVOberaudorf18

FußallFansOberaudorf18

Der zweite Abend der Oberaudorfer Festwoche begann etwas holprig, was vor allem daran lag, dass es in dem knackevollen Zelt immer schwieriger wurde, die reservierten  Tische so lange zu verteidigen, bis endlich die letzte SVC-Lederhose und das letzte SVC-Dirndl eingetroffen war. Danach ging es aber flott weiter, wofür nicht zuletzt die Harthauser Musi verantwortlich war. Wer den Spagat zwischen „I will zuruck zu dir“, „Atemlos“, „Schickeria“ und „Highway to hell“ so locker hinbekommt, Respekt. Von wegen "Dicke-Backen-Musik". Und das ohne längere Pausen, denn auch hier war bekanntlich um 23:30 Schluss und wer zu lange zum Rauchen oder zur Sauerstoffaufnahme nach draußen ging, den bestrafte das Leben.

Aber auch diesmal schlug sich die Minderheit aus Hessen tapfer und stand als letzte Gruppe noch auf den Bänken, als das Zelt fast leer war. Zuwachs gab es von dem einen oder anderen FV-Spieler inklusive verspätetem Trikottausch, so dass es gut sein kann, dass in Oberaudorf jetzt ein SVC-Shirt spazieren getragen wird und umgekehrt. Und so endete auch dieser Abend im Zelt - vor Mitternacht.

Machte aber nichts, denn während sich die eher gesetzten Herren auf den Weg zu ihrer Nachtruhe machten, war für die Mehrheit der Tag kalendarisch beendet aber noch lange nicht vorbei.

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Termine

17 12 2018
19:00 - 23:00
Fahrtenbesprechung WSC
22 12 2018
16:00 - 23:00
Weihnachtsfeier Senioren
12 01 2019
18:00 - 23:00
Hüttenabend