SVC Header 1

Ein erfolgreiches Wochenende für alle Jugendteams

Männliche D-Jugend

SVC - TSV Auringen                                18:11 (10:5)

Torschützen: Ben Theile 7, Samy Viererbe 1, Pablo Schmidt-Galan 3, Ammon Drössler 4, Jonathan Baier 2, Gianluca Sarappa 1

Verdient siegte das Team gegen Auringen, wobei Nils Schmehl im Tor mit Paraden glänzte.


Weibliche C-Jugend

SVC - TV Idstein II                                  32:25 (14:11)

Es spielten: Jula-Mae Trübenbach ( 11/2 ) - Emma Hopp ( 5 ) - Tabea Lauterbach, Lea Kasteleiner und Amelie Krüger ( je 4 ) - Johanna Hopp und Sarah Koslowski ( je 2 )

In einer ausgeglichenen ersten HZ konnten sich die Mädels aus Bad Camberg erst in den letzten Minuten etwas absetzen und gingen so mit einer 14:11 Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte spielte das Team ballsicherer und auch selbstbewusster. Der Vorsprung wurde dadurch deutlicher und der Sieg der Cambergerinnen geriet nicht mehr in Gefahr.


Männliche B-Jugend

TSG Eddersheim - SVC                          23:27 (9:14 )

Es spielten: Florian Trautmann (Tor), Benedict Clemenz (Tor), Benedikt Kremer 10, Ben Litzinger 10, Marvin Joost 1, Leon Bruche 1, Nick Bermbach 1, Marius Meyer, Bilal Bouchouaf, Marius Scheid, Ben Busch, Paul Bäumlisberger 4

Die Mannschaft begann das Spiel schwach und lag schnell 0:3 zurück. Da wurde der Kampfgeist erweckt und die Tore fielen. Verdient ging es mit 5 Toren Vorsprung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit ein auf und ab, Tore fielen im Wechsel. Kurz vor Ende wurde die Mannschaft sehr hektisch, aber der Sieg wurde sicher nach Hause geholt.


Frauen I

SVC - HSG Goldstein/Schwanheim II     17:37 (9:20)

Es spielten: Maike Schwenker (Tor), Sophia Fernandez (5), Linda Thimm (3), Rieke Schütz (3), Nina We-dekind (2), Svenja Thimm (1), Helen Schütz (1), Christiane Falkenbach (1), Jana Huppertsberg (1), Sonja Bogner, Lara Aslandogdu, Luisa Holtei

Von Anfang an konnte der SVC nie an die gezeigten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Zu unerklärlichen Abspielfehlern die sich über das komplette Spiel hinzogen, kamen auch noch unglückliche Torabschlüsse die am Innenpfosten endeten und nicht zu Torerfolgen führten. Auch die sonst kompakte Abwehr war nicht vorhanden, Goldstein/Schwanheim kam über das komplette Spiel immer wieder zu einfachen Toren. Alles in allem war die HSG in allen Belangen die stärkere Mannschaft und gewann das Spiel auch in dieser Höhe verdient.


Männer

TG Schierstein II - SVC                         31:31 (16:20)

Torschützen: Yvo Heinen 10, Christian Litzinger 6, Jan Rößler 6, Daniel Wagner 4, Tim Deutscher 2, Ni-klas Krüger 2, Robin Daheim 1;

Am Samstagnachmittag den 3.11.2018 trafen sich die beiden direkten Konkurrenten in Dotzheim. Zu Beginn der ersten Halbzeit gaben die Camberger Männer richtig Gas und starteten mit dem ersten Treffer in die Partie. Es war ein recht zügiges Spiel von beiden Seiten. Keiner schenkte dem anderen was. So gab es einige 7-Meter für beide Mannschaften. Mit dem besseren Abwehrverhalten und stärkerem Abschluss der Gäste aus Bad Camberg, konnte eine gute 4 Tore Führung zur Halbzeit erkämpft werden.

Es war nun klar, dass die Gastgeber aus Schierstein nicht so weiter machen würden. So kam was kommen musste und die Männer des SVCs verloren durch zu zeitiges Abschließen im eigenen Angriff die Führung. Es wurde von Minute zu Minute wilder und keiner der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Es war ein ständiges Kämpfen um jedes Tor. Ab Minute 37 ging es im Grunde immer hin und her von einem Zähler Vorsprung und Gleichstand. Beide Mannschaften kämpften hart aber fair bis zur letzten Sekunde. So ging das Spiel in der letzten Sekunde, als die Camberger Männer noch führten, nun doch sehr knapp und ärgerlich im Einstand 31:31 mit dem Schlusspfiff aus.


Frauen II

SVC - HSG BIK Wiesbaden              18:29 (6:14)

Es spielten: Madeleine Hilbig 5, Paulina Graßmann 4, Maria Fadljevic 3, Vanessa Saame 3, Ramona Stähler 2, Maren Malm 1, Sophie Brück, Lilia Ben Youssef, Greta Kluge, Nathalie Andretzky (Tor), Katharina Ehlers (Tor)

Die HSG übernahm nach einer schwachen Anfangsphase beider Mannschaften die Kontrolle des Spiels und gab sie bis zuletzt nicht mehr her. Der Einsatz und die Einstellung bei den Camberger Spielerinnen stimmte, aber durch viele liegengelassene Chancen im Angriff und eine zu passive Abwehr musste der SVC trotz einer starken Nathalie Andretzky im Tor die erste deutliche Niederlage einstecken.

Kalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Termine

17 12 2018
19:00 - 23:00
Fahrtenbesprechung WSC
22 12 2018
16:00 - 23:00
Weihnachtsfeier Senioren
12 01 2019
18:00 - 23:00
Hüttenabend