SVC Header 1

Männliche D- und C-Jugend erfolgreich

Männliche D-Jugend

SVC - HSG Neuenhain/Altenhain          26:12 (14:7)

Es spielten: Ammon Drössler (1), Ben Theile (5), Pablo Schmidt (4), Johanna Hopp (2), Elisabeth Kramp (1), Constantin Badescu (6), Till Graßmann (6), Nils Schmehl, David Da Re, Leoric Bölsing (1)

Die Camberger Jugend legt eine starke Leistung an den Tag. Von dem Zögern im Angriff, was beim Spiel letzte Woche noch bestand, war am Sonntag nichts zu sehen. Die Camberger setzten sich im 1-gegen-1 hervorragend durch und ließen die Gäste hinter sich stehen.  In der Abwehr packte man immer noch nicht richtig zu. Der Rückraum der Gäste kam manchmal kontakt-los zum Abschluss, aber zum Glück war das eher die Ausnahme. Besonders die Außenspieler, sonst immer die stillen Zeugen des Geschehens, zeigten diesmal was sie handballtechnisch drauf hatten. Wieder gesund und einsatzbereit, zeigte Nils Schmehl sich wieder von seiner besten Seite im Tor.

Die Camberger sind momentan gut in Form und erwarten die TSG Oberursel III (a.K.) für das Heimspiel nächste Woche.


Männliche C-Jugend

SVC - SV Fun-Ball Dortelweil               30:20 (11:9)

Es spielten: Bilal Bouchouaf, Nick Bermbach 3, Marius Scheid 2, Ben Litzinger 8, Benjamin Gomoletz, Tizian Borkowski, Jonaas Rennecke 4, Marvin Joost 3, Paul Bäumlisberger 9, Luca Lehmann, Stephan Bauer 1

Von Anfang an waren die Jungs aus Bad Camberg die stärkere Mannschaft, aber erst in der zweiten Halbzeit (nach einer deutlichen Traineransprache) zeigte man das auch deutlich auf dem Spielfeld. Ein gute Leistung von Torwart Bilal Bouchouaf unterstützte die Leistung und den deutlichen Sieg.


Weibliche C-Jugend

TV Idstein - SVC                                 40:16 (20:11)

Es spielten: Charlotte Lambeck (Tor), Jula-Mae Trübenbach 3, Marie Hartmann 1, Sarah Koslowski, Theresa Klink 9, Emma Hopp 2, Tabea Lauterbach, Amelie Krüger 1, Maya Steuerwald

Im Nachholspiel zeigten die Camberger Spielerinnen in den ersten fünfzehn Minuten in Abwehr und Angriff eine sehr starke Leistung und konnten so dem ungeschlagenen Tabellenführer Paroli bieten. Doch mit zunehmender Spieldauer ließen Kraft und Konzentration der Mädchen, die zum größten Teil tagsüber schon für die Taunusschule am Regionalentscheid Handball teilgenommen und diesen gewonnen hatten, nach und Idstein konnte seinen Vorsprung deutlich ausbauen.

Nach starkem Beginn in der zweiten Halbzeit machte sich der Kräfteverschleiß dann sehr schnell bemerkbar. Unnötige Ballverluste im Angriff und Pech bei den Torwürfen nutzten die Gegnerinnen mit schnellem Spiel konsequent, so dass der Sieg Idsteins insgesamt zwar verdient aber um einige Tore zu hoch ausfiel.


Weibliche C-Jugend

SVC - JSG Langenhain/Breckenheim     25:33 (10:18)

Es spielten: Charlotte Lambeck (Tor), Jula-Mae Trübenbach 2, Marie Hartmann 7, Sarah Koslowski, Theresa Klink 10, Emma Hopp 5, Tabea Lauterbach 1, Amelie Krüger, Maya Steuerwald

Genau wie im Spiel gegen Idstein zeigten die Camberger Spielerinnen in Abwehr und Angriff zu Beginn eine sehr starke Leistung und konnten das Spiel zunächst ausgeglichen gestalten. Doch dann schlichen sich einige Fehler ein, die es dem Tabellenzweiten Langenhain/Breckenheim ermöglichten, bis zur Pause auf 18:10 davonzuziehen.

In der zweiten Halbzeit bewiesen die Mädchen dann, dass sie in den letzten Monaten viel dazu gelernt haben. Gestützt auf die sehr aufmerksame Torhüterin gelang es ihnen, die zweite Halbzeit ausgeglichen zu gestalten und so ein wesentlich besseres Ergebnis als im Hinspiel, das mit 18:45 verloren gegangen war, zu erzielen.


Männliche A-Jugend

SVC - TG Schierstein                           20:35 (8:16)

Es spielten: Henrik Kramp (Tor), Niklas Krüger 10, Jonas Gausmann 4, Pascal Jung 3, Benedikt Kremer 2, Lennart Kramp 1, Sebastian Engel, Felix Hinrichs

Trotz des kämpferischen Einsatzes bis zum Schluss konnte das Team des SV die deutliche Niederlage nicht verhindern.


Frauen

SVC - HSG Anspach/Usingen               22:26 (11:12)

Es spielten: Uli Neuhaus (Tor), Nadine Zimmer (5), Janina Thimm (4), Svenja Thimm (4), Luisa Holtei (4), Sophia Fernandez (3), Nina Wedekind (1), Christiane Falkenbach (1), Lara Aslan-dogdu, Jana Huppertsberg, Paulina Graßmann

Das Spiel gegen den Tabellenführer stand unter keinen guten Voraussetzungen, da nicht die stärkste Mannschaft aufgeboten werden konnte. Die Damen des SV Bad Camberg schworen sich jedoch von Anfang an ein, dem Tabellenführer so lange wie möglich Paroli zu bieten und sich nicht kampflos aufzugeben. Die sehr stark agierende Abwehr der Camberger Damen ließ kaum Torchancen der HSG zu und durch schöne Kombinationen im Angriff konnte das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen gestaltet werden.

In der Halbzeitpause wurde sich vorgenommen, das Spiel weiter offen zu gestalten. Obwohl die Spielerinnen der HSG etwas besser aus den Kabinen herauskamen, konnten sie sich nicht mit mehr als 3 Toren absetzen. In der 47 Minute erhielt die Camberger Torfrau Uli Neuhaus die Rote Karte. Wer jetzt glaubte, das Spiel sei zu Gunsten der HSG entschieden, täuschte sich. Svenja Thimm übernahm nun die Rolle der Torfrau. Mit einer starken Svenja Thimm im Tor kämpften sich die SVC Damen bis zur 56. Minute wieder auf 1 Tor Differenz heran. Nach einem unglücklichen Abschluss im Angriff, der nicht zum Ausgleich führte, konnte sich Anspach/Usingen in der 57. Minute mit 2 Toren absetzen und schließlich das Spiel mit 4 Toren Unterschied gewinnen.

Kalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Termine

03 03 2018
08:00 - 23:00
evtl. Feier
17 03 2018
08:00 - 23:00
evtl. Feier
14 04 2018
08:00 - 23:00
Feier