SVC Header 1

Damen im Aufwärtstrend

Weibliche C-Jugend

SVC - SG Wehrheim/Obernhain               26:27 (12:15)

Es spielten und trafen: Charlotte Lambeck (Tor), Theresa Klink 12, Amelie Krüger 6, Marie Hartmann 4, Sarah Koslowski 1, Emma Hopp 1, Lea Kasteleiner 1, Jula-Mae Trübenbach 1, Tabea Lauterbach und Maya Steuerwald

Gegen eines der Spitzenteams in der Bezirks-Oberliga zeigten die SVC-Mädels ihre bisher beste Saisonleistung und hatten die favorisierten Gäste mehrfach am Rand
einer Niederlage. Oftmals kämpften sie sich nach 3-4 Toren Rückstand wieder heran, erzielten technisch sauber herausgespielte Treffer und agierten auch in der Abwehr sehr einsatzfreudig. Am Ende hätten sie zumindest einen Punkt verdient, doch leider fehlte ihnen zum Schluss das Quäntchen Glück zum Erfolg.


Damen

SVC – HSG Hochheim/Wicker                  31: 21 (17:12)

Es spielten: Maike Schwenker (Tor), Uli Neuhaus (Tor), Christiane Falkenbach (9), Fabienne Winkler (5), Rieke Schütz (3), Janina Thimm (2), Hanna Gross (2), Jana Huppertsberg (2), Svenja Thimm (2), Linda Thimm (2), Luisa Holtei (2), Nadine Zimmer (1), Sophia Fernandez (1), Nina Wedekind

Schon zu Beginn der ersten Halbzeit konnte man sehen, was sich die Camberger Damen gegen Hochheim/Wicker vorgenommen hatten. Die 1. Spielminute war noch nicht vergangen, da stand es bereits 2:0. Zunächst konnten die Spielerinnen der HSG noch über den Kreis zu Treffern kommen. Ab der 10. Minute hatte sich die Abwehr darauf eingestellt und es wurden keine Treffer mehr zugelassen. Des Weiteren wurde die HSG von der starken Abwehr des SVC zu unkontrollierten Abschlüssen gezwungen oder die glänzend aufgelegte Christiane Falkenbach gewann Bälle auf der vorgezogenen Position, die dann sofort in das schnelle Konterspiel umgesetzt worden sind. Mit dem Spielstand von 17:12 ging es in die Kabinen.

Nach der Halbzeit verwalteten die Camberger Damen den Vorsprung. Vermeintliche Anschlusstreffer der HSG Hochheim/Wicker wurden sofort wieder gekontert. Mit weiteren schön herausgespielten Treffern und Überlaufangriffen konnte der Vorsprung nicht nur verwaltet, sondern auch noch ausgebaut werden, sodass bereits ab Mitte der zweiten Halbzeit der Sieger des Spieles feststand.


Herren

SVC – HSG Wiesbaden                          32:29 (16:16)

Torschützen: Yvo Heinen 13; Daniel Wagner 7, Lukas Petz 5, Tobias Radon 3; Matthias Jung 2, Tim Deutscher 1, Robin Daheim 1;

Das Sonntagabendspiel fand zu Hause gegen die Männer aus Wiesbaden statt. Es war von der ersten Minute an ein rasantes Spiel. Es gab keinen Favoriten der sich mit großem Vorsprung in die Halbzeit retten konnte. Die auffälligsten Situationen waren viele 2-Minutenstrafen für beide Mannschaften. Es gab viele schnelle Anstöße und Konter.

Die Camberger Männer nahmen sich viel vor für die zweite Halbzeit und kamen hochmotiviert aus der Kabine. Dies sollte nicht gleich belohnt werden und das Spiel war zu jederzeit spannend und knapp. Es wurde weiterhin schnell angestoßen und es fielen viele Tore. Der Schiedsrichter gab auch in der zweiten Halbzeit mehr und mehr zwei Minuten auf beiden Seiten. Dies führte immer wieder zu Unterzahlspielen von 4 zu 5 Spielern. In dem spannenden Handballkrimi konnte der SVC erst in den letzten Minuten das Spiel entscheiden. Es war ein knapper jedoch wohlverdienter Sieg mit viel Nerven und Emotionen.

Danke an die zahlreichen Zuschauer und Presse!

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Termine

16 12 2017
11:00 - 23:59
Weihnachtsfeier (Senioren)
18 12 2017
19:00 - 22:00
WSC Fahrtenbesprechung
13 01 2018
08:00 - 23:00
Hüttenabend