SVC Header 1

Ein Wochenende ohne Punkte

Männliche D-Jugend

HSG Neuenhain/Altenheim - SVC                     6:13 (5:5)

Es spielten: Ammon Drössler (3), Ben Theile (2), Samy Viererbe (1), Pablo Schmidt (1), Johanna Hopp, Elisabeth Kramp, Kim Petry, Constantin Badescu, Till Graßmann (1), Nils Schmehl, Nils Doll (4), Leo-ric Bölsing (1)

Die ersten Minuten kämpften die Camberger eher mit sich selbst als mit dem Gegner. Trotzdem schafften sie es in der Abwehr mit der Zeit die linke Seite des HSG unter Kontrolle zu bekommen und somit die Spielführer der Gegner zu binden. Mehr schlecht als recht gingen die Camberger mit einem 5:5 in die Halbzeit.

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit schienen die Camberger wie ausgewechselt. Die Abwehr stand so dicht, dass dem Gegner nur ein einziges Tor in der zweiten Hälfte gegönnt worden ist. Von fünf Siebenmetern gegen den SVC hielt Nils Schmehl vier, also eine Erfolgsquote von 80 %. Im Angriff setzten die Camberger öfters durch und "deckten" den, in der ersten Halbzeit noch gefährli-chen, Torwart des HSG mit Würfen ein. Der Abpfiff beendete das Spiel mit einem Endstand von 6:13 für die Camberger.


Männliche C-Jugend

SVC - TSG Oberursel                                     20:34 (11:16)

Es spielten: Bilal Bouchouaf, Kimi Jung 3, Jonas Rennecke 4, Nick Bermbach 7,Marius Scheid 2, Luca Lehmann, Benjamin Gomoletz 1, Tizian Borkowski 3

Das Spiel begann für die stark ersatzgeschwächte Truppe recht ausgeglichen und bis zur HZ konnten die Camberger gut mithalten. In der 2. HZ schlichen sich dann zunehmend technische Fehler ein und TSG Oberursel nahm einen klaren Sieg mit nach Hause.


Weibliche C-Jugend

JSG Breckenheim/Langenhain - SVC               45:18 (27:10)  

Es spielten und trafen: Lea Kasteleiner (Tor), Theresa Klink 7, Marie Hartmann 5, Jula-Mae Trüben-bach 3, Tabea Lauterbach 2, Frieda Schweitzer 1, Amelie Krüger und Maya Steuerwald

Der SVC konnte leider nur einen dezimierten Kader aufbieten und hatte gegen das schnelle Konterspiel der Gastgeberinnen somit keine Siegchance. Die eingesetzten Spielerinnen kämpften stark und es gelan-gen auch einige schöne Aktionen, doch zu mehr als einem Achtungserfolg reichte es an diesem Tag lei-der nicht.


Männliche A-Jugend

SVC - SV Fun-Ball Dortelweil                          15:18 (6:10)

Es spielten: Benjamin Doll (Tor), Pascal Jung 5, Sebastian Engel 1, Lennart Kramp 2, Niklas Krüger 4, Benedikt Kremer 3, Felix Hinrichs, Henrik Kramp

Nur wenig lief wirklich gut zusammen beim Team des SV. Die deutlichen Schwächen im Abschluss konnten nicht ausreichend durch die Abwehr kompensiert werden, so dass das Spiel unnötigerweise ver-loren ging.


Männer

SVC – Limburger HV                                     25:28 (9:15)

Torschützen: Daniel Wagner 9, Lukas Petz 7, Yvo Heinen 3, Jan Rößler 2, Kevin Truhöl 1, Robin Daheim 1, Christian Litzinger 1, Matthias Jung 1;

Das zweite Spiel der Saison war eine Katastrophe. Der SV Bad Camberg startete schwach im Spiel gegen den Gast aus Limburg. So kamen die Gäste direkt mit 4 Toren in Vorsprung. Ein Ausgleich beim 6:6 war der einzige Lichtblick in der ersten Halbzeit. Die Camberger waren einfach nicht fähig ins Spiel zu finden. Schwache Abwehr und Probleme bei dem Verwerten der Chance vor dem gegnerischen Tor. So kam ein leider sehr verdientes 9:15 zur Halbzeit zustande.

Auch zum Start der zweiten Halbzeit konnten die Camberger Männer auch keine Steigerungen ihre Leistung abrufen. So lief der Heimverein bis zum 23:26 einem sehr großen Rückstand hinterher. Obwohl es da noch einmal knapp wurde, war der Sieg für den Limburger HV nie in Gefahr. So war der Endstand von 25:28 wohlverdient. Hoffentlich kann der SV Bad Camberg beim nächsten Spiel eine bessere Form an den Tag legen.


Frauen

SVC - HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten     20:31 (14:17)

Es spielten: Uli Neuhaus (Tor), Rieke Schütz (4), Linda Thimm (4/2), Janina Thimm (3/3), Hanna Gross (3), Luisa Holtei (3), Fabienne Winkler (2), Svenja Thimm (1), Jana Langer, Nadine Zimmer, Sophia Fernandez, Lara Aslandogdu, Madeline Hilbig, Paulina Graßmann

Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel, keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich absetzen. Erst Mitte der 1. Halbzeit setzte sich die HSG mit 6 Toren ab. Über eine starke Abwehr und unermüdlichem Kampf verkürzten die SVC-Damen bis zur Halbzeit auf 3 Tore.

Auch in diesem Spiel kamen die Camberger hoch konzentriert aus der Kabine und bis zur 40 Minute wurde der Abstand auf 2 Tore verkürzt. Anstatt jetzt weiter am Drücker zu bleiben, schlich sich erneut die Abschlussschwäche ein. Ein in der Abwehr gewonnener Ball wurde im Angriff leichtfertig wieder verloren, sodass die HSG den Abstand bis auf 11 Tore vergrößern konnte.

Kalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Termine

24 10 2017
19:30 - 23:00
Tape-Kurs mit Linda
06 11 2017
19:30 - 23:00
Vorstandsitzung SVC
15 11 2017
20:00 - 23:00
Vereinsvertretersitzung
02 12 2017
11:00 - 19:00
Christkindelmarkt
02 12 2017
19:00 - 23:59
Feier