SVC Header 1

SVC I - SG Nord I    3:2 (2:1)

Der SVC verabschiedet sich mit einem Erfolg aus der A-Liga und nach drei - trotz des Abstiegs in dieser Saison - insgesamt erfolgreichen Jahren auch von dem Trainerduo Carlo Schott und Marc Blasquez-Gomez, bei denen sich der Vorstand, die Leitung der Fußballabteilung und vor allem auch die Spieler ausdrücklich für die geleistete Arbeit bedanken. Die beiden haben, gerade auch was die Entwicklung bei Spielern und der Mannschaft angeht, ihre Spuren hinterlassen und davon wird die Mannschaft auch in Zukunft weiter profitieren.

SVCTrainer

Demensprechend stand das letzte Saisonspiel jetzt nicht so zentral im Vordergrund, auch wenn deutlich zu spüren war, dass das Team sich unbedingt mit einem positiven Resultat aus der Klasse verabschieden wollte. Dementsprechend bestimmte der SVC zu Beginn eindeutig das Spiel und hätte bereits frühzeitig höher in Führung gehen können, als durch Christopher Thuy zum 1:0, der einen vom Pfosten abprallenden Schuss von Christoph Arens über die Linie schob, und durch Max Herzog, der zentral einen Steilpass aufnahm und frei vor dem SG-Tormann das 2:0 erzielte. Ab Mitte der ersten Halbzeit kam auch der Gast deutlich besser ins Spiel, hatte die eine oder andere gute Möglichkeit, mit einem Lattenschuss Pech und erzielte vor der Pause durch einen direkt verwandelten Freistoß den verdienten Anschlusstreffer.

Der SVC begann auch nach der Pause gut und ein erneuter Konter brachte durch Max Herzog über rechts das 3:1. Der Gast erhöhte jetzt den Druck, hatte mehr Spielanteile und erzielte mit einem schönen Distanzschuss den erneuten Anschlusstreffer. Gegen die jetzt sehr offene Gästeabwehr versäumte es der SVC danach mehrfach, selbst beste Kontermöglichkeiten erfolgreich abzuschließen. Der letzte Querpass erreichte einfach nicht den frei vor dem Tor stehenden Mitspieler. Fehlende Präzision und Durchschlagskraft in der Offensive hat man auch in vielen Spielen zuvor gesehen, im Unterscheid dazu wurde dies hier nicht bestraft und man konnte den knappen Erfolg trotz der Offensivbemühungen der Gäste, die insbesondere bei Standards immer gefährlich blieben, über die Zeit bringen. Schön war, dass der Gast auch nach dem Spiel noch länger auf der Terrasse des SVC-Sportheims blieb und bereits dort an der Behebung des Flüssigkeitsdefizits arbeitete ;-). Findet man heutzutage auch nicht mehr oft.        

Das man in dieser natürlich enttäuschenden Saison, insgesamt deutlich unter Wert geschlagen wurde hat viele Gründe, zu denen sicherlich auch gehört, das beide Trainer ihre Rolle auf dem Spielfeld verletzungsbedingt überhaupt nicht mehr bzw. nur noch einschränkt ausfüllen konnten. Und wenn sich dann die im Fußball auf allen Ebenen wohlbekannte Spirale des Misserfolges (die des Erfolgs natürlich auch) anfängt zu drehen, dann ist eben auch einmal so in Ergebnis möglich. Aber der Verein ist insgesamt gut aufgestellt und wird  trotz dieses - nach mehreren erfolgreichen Jahren - sportlichen Rückschlages hochmotiviert in die neue Saison gehen.

Aber mal davon abgesehen, dass der SVC deutlich mehr Punkte hätte holen müssen und in vielen Spielen auch verdient gehabt hätte, der Klassenerhalt war in dieser Saison insgesamt unverhältnismäßig schwer (gerade im Vergleich zur Vorsaison), wenn man bedenkt, das es fünf direkte Absteiger gibt und es für eine Mannschaft wie Dorndorf II, die immerhin fast die Hälfte ihrer Spiele gewonnen hat, mit 45 Punkten nur für die Relegation reicht. Der Hinweis auf das bekannte Problem des vermehrten Abstiegs aus höheren Klassen allein überzeugt  da nicht. Warum haben beispielsweise die beiden B-Ligen mit 13 bzw. 14 Teams nur eine Minirunde ausgetragen und müssen erst jetzt wohl wieder auf die vereinbarte Zielgröße (16) gebracht werden (aus der C-Liga steigen auch alle Relegationsteilnehmer direkt auf)?      

Kalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Termine

09 11 2019
00:00
Feier
16 11 2019
00:00
Feier
23 11 2019
00:00
Ostafrikanischer Abend
30 11 2019
00:00
Feier