SVC Header 1

SVC I -  SG Nord I    4:1 (2:0)

SVC II - SG Nord II  1:2 (0:2)

Nach der schlechten Vorstellung in Thalheim begann die zweite Mannschaft des SVC ihr Heimspiel gegen die SG Nord eher "verhalten". Die Spielanteile waren zwar einigermaßen ausgeglichen,  aber beim SVC fehlte es am Zweikampfverhalten und den immer wieder in den Strafraum geschlagenen Bällen an der letzten Präzision. Der Gast dagegen kombinierte deutlich zielstrebiger und erspielte sich eindeutig mehr Tormöglichkeiten, so dass  die 2:0-Halbzeitführung in Ordnung ging, auch wenn der zweite Treffer einigermaßen glücklich zustande kam, als der Ball nach einem Pressschlag einem Gästestürmer günstig vor die Füße fiel.

Die Halbzeitansprache der Trainer zeigte aber offensichtlich Wirkung, denn der zweite Durchgang verlief eindeutig zugunsten des SVC. Jetzt wurden gerade im Mittelfeld die Zweikämpfe verstärkt gewonnen, und das Spiel verlagerte sich zunehmend in die Hälfte der SG, während der Gast zu keiner klaren Tormöglichkeit mehr kam. Yakub Salah Mohamed verwertete einen Rückpass von Lukas Donnerstag von der Torausline zum Anschlusstreffer und auch Timon Heinze setzte sich jetzt mehrfach über die linke Seite durch. Trotz der einen oder anderen weiteren Möglichkeit, zu einem Punktgewinn reichte es nach einer deutlicher Leistungssteigerung - gegen einen im Vergleich zum Sonntag deutlich stärkeren Gegner - aber doch nicht mehr, worüber man sich Angesichts der ersten Halbzeit auch nicht so richtig beschweren konnte.

Fazit: Nach vier Niederlagen ist der gute Saisonstart erst einmal dahin. Jetzt heißt es auf die Leistung der zweiten Halbzeit aufzubauen, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukommen.


Nach fünf Niederlagen in Folge mit der Klatsche am letzten Sonntag in Thalheim war für die erste Mannschaft des SVC vor allem Einstellung und die Rückbesinnung auf altbekannte Stärken gefragt. Und das zeigte die Mannschaft bei ihrem letztendlich ungefährdeten Erfolg gegen den Tabellennachbarn SG Nord.

Der Gast startete mit drei Distanzschüssen, die Jakob Krones im SVC-Tor keine Probleme bereiteten. Danach aber bestimmte der SVC die Begegnung, was vor allem daran lag, dass der Gast bei Ballbesitz auf praktisch jeder Position attackiert und nach Balleroberung im Mittelfeld immer wieder schnell in die Spitze gespielt wurde. Und auch wenn da bei weitem nicht jeder Pass ankam, der Druck auf die Gästeabwehr wurde hochgehalten und daraus ergaben sich dann auch Tormöglichkeiten. Das 1:0 besorgte David Blazquez-Gomez, der einen Rückpass von der Torauslinie von Max Herzog aufnahm und von der Strafraumgrenze traf. Weitere gute Möglichkeiten hatten Joscha Wehrmann und David Blazquez-Gomez, die im Strafraum jeweils frei zum Torschuss kamen, bevor Dominic Engels mit einem direkt verwandelten Eckball für die 2:0-Halbzeitführung sorgte.

Der zweite Durchgang begann mit drei sehr guten Möglichkeiten für den SVC. Zuerst zielte der im Strafraum freigespielte Max Herzog über das Tor, dann zwang David Blazquez-Gomez den Gästetorhüter per Freistoß zu einer Glanzparade, bevor sein Drehschuss aus kurzer Entfernung gerade noch abgeblockt werden konnte. Von den Gästen war zu diesem Zeitpunkt nichts zu sehen, so dass der Gegentreffer zum 2:1 dementsprechend "aus dem Nichts" kam, als ein Flachschuss von einem SVC-Abwehrspieler noch abgefälscht wurde und für wenige Minuten für etwas Unruhe sorgte. Aber spätestens nachdem Nicolas Möhring durch energisches Nachsetzen im Fünfmeterraum einen Abspielfehler provozierte, den David Blazquez-Gomez zum 3:1 nutzte, war die Entscheidung gefallen. Und derselbe Spieler sorgte auch für den Endstand, als er einen Pass in die Spitze erlief und den Ball am Gästetorhüter vorbei schob. Erst danach kam der Gast gegen die insgesamt wieder deutlich zuverlässiger stehende SVC-Abwehr noch zu zwei Möglichkeiten, aber Jakob Krones zeigte sich wie gewohnt als zuverlässiger Rückhalt.

Fazit: Ein konzentrierter, mannschaftlich geschlossener Auftritt, der gezeigt hat, wie es auch in der A-Liga gehen kann. Und ein erster kleiner Schritt zurück in erfolgreichere Zeiten.                   

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Termine

16 12 2017
11:00 - 23:59
Weihnachtsfeier (Senioren)
18 12 2017
19:00 - 22:00
WSC Fahrtenbesprechung
13 01 2018
08:00 - 23:00
Hüttenabend