SVCMannschaft1718SVC Web16 VereinSVC Handball Männer2017 Meisterschaft

SC Ennerich - SVC I       0:3 (0:0)

SVC II - SG Merenberg  2:2 (1:0)

Während die 2. Mannschaft des SVC trotz bestens herausgespielter Möglichkeiten wieder einmal das Toreschießen vergaß und höchst ärgerlich zwei Punkte liegen ließ, kam die 1. Mannschaft nach einer zähen ersten Halbzeit zu einem ungefährdeten Auswärtssieg. 


Dabei dominierte die  in starker Besetzung auflaufende zweite Mannschaft den Gast aus Merenberg von Anfang an und Kevin Flachsel im SVC-Tor musste in der ersten Halbzeit gerade mal einen gefährlichen Schuss abwehren. Auf der anderen Seite war der SG-Torhüter eindeutig stärker beschäftigt. So hatte Mirko Schmitt zweimal per Kopf die Möglichkeit zur Führung bevor Christopher Jung im zweiten Versuch die verdiente Pausenführung erzielte.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit zwei Großchancen für den SVC, gefolgt von einem langen Ball in den SVC-Strafraum, den Mirko Schmitt von einem Gegenspieler bedrängt zum Ausgleich ins eigene Netz lenkte und einer weiteren klaren SVC-Tormöglichkeit, bei der Yakub Salah Mohamed zwar den Gästetorhüter umspielte, dann aber das leere Tor verfehlte. Das machte er wenige Minuten besser und schob zur erneuten Führung ein. Aber wie schon nach dem 1:0 versäumte man es, mit weiteren Treffern das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Möglichkeiten dazu gab es genug aber es blieb bei dem knappen Vorsprung, der den Gast weiter im Spiel hielt. Und nach einer schönen Einzelleistung fiel dann auch prompt der Ausgleich.

Fazit: Eigentlich hat die Mannschaft alles richtig gemacht, aber wenn vor allem  in der zweiten Halbzeit aus den zahlreichen, sehr gut herausgespielten Möglichkeiten gerade mal ein Tor produziert wird, während auf der anderen Seite drei Möglichkeiten für zwei Tore reichen, dann sagt das in beiden Fällen schon einiges über die Qualität im Abschluss aus. Da fehlte es - wie schon in einigen anderen Spielen zuvor - an der letzten Konzentration und Konsequenz vor dem Tor, um sich für ein gutes Spiel auch zu belohnen.


Auf dem engen und holprigen Rasenplatz in Ennerich wurde das Spiel der ersten Mannschaft - wie schon häufiger in der Vergangenheit -  erst einmal zu einer mühsamen Angelegenheit. Gegen einen Gegner, der meist in zwei Reihen vor dem eigenen Strafraum postiert die Räume eng machte, mit allem was er hatte dagegen hielt und nach vorne in jeder Halbzeit gerade einmal so etwas wie Gefahr im SVC-Strafraum andeutete, wurde das Erzielen von Toren zu harter Arbeit. Die eine oder andere gute Tormöglichkeiten gab es trotzdem, inbesondere als der Druck im laufe der ersten Halbzeit immer mehr zunahm. So verzog Carlo Schott von der Strafraumkante, wurde eine Querpass von Christopher Thuy am SC-Torhüter vorbei gerade noch abgeblockt und verfehlte Rouven Thies einen verlängerten Einwurf entlang der Torlinie nur knapp.

An der drückenden Überlegenheit des SVC änderte sich auch nach der Halbzeitpause nichts und ehe sich aufgrund des Spielstandes größere Nervosität ausbreiten konnte, sorgte David Blazquez mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Winkel  für erste Entspannung, dem Christopher Thuy kurz darauf die endgültige Entscheidung folgen ließ. Nach einem schönen Zuspiel von Carlo Schott in den SC-Strafraum, setzte er sich gegen den verbliebenen Abwehrspieler durch und schob zum 2:0 ein. Und während es beim SVC deutlich flüssiger lief, häuften sich die Rettungsaktionen und Befreiungsschläge im SC-Strafraum, auch weil es für den Gastgeber  jetzt immer wieder zu schnell ging und auch die Kräfte offensichtlich nachließen. Weitere Tore wären möglich gewesen, aber bis auf das 3:0 durch Max Herzog, der einen langen Pass von James Arthur Johnson aufnahm, das Laufduell gewann und von halbrechts flach ins linke Eck traf, tat sich ergebnistechnisch nichts mehr.

Fazit: Ein hochverdienter Sieg gegen einen sich über lange Zeit tapfer wehrenden Gegner. Zusammen mit den 3 Punkten, die dem SVC erwartungsgemäß vom Sportgericht - nach dem von der SG Gaudernbach/Hasselbach verursachten Spielabbruch - zugesprochen wurden, hat man nach 26 Spielen die 60-Punkte-Marke erreicht und im Rennen um die Spitzenplätze weiter alle Möglichkeiten. Mit dem Derby gegen die SG Selters II wartet am kommenden Sonntag in Bad Camberg (15:00) aber bereits die nächste knifflige Aufgabe.

Kalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Termine

03 09 2017
08:00 - 23:00
TG Leichtathletik Meisterschaft
09 10 2017
10:30 - 23:00
A – Soziale Stammtisch , Kerb